SAP S/4HANA Migration: Schnell und sicher in die AWS-Cloud

Erfahren Sie mehr! Erfahren Sie mehr!

Veröffentlicht: 19 Januar 2021

Teilen:

Schnell und sicher in die AWS-Cloud

Grupo Lamfer, ein guatemaltekisches Pharmaunternehmen mit mehr als 27 Jahren Erfahrung auf dem nationalen und zentralamerikanischen Markt, entschied sich 2017 für die Implementierung von SAP S/4HANA als Enterprise Resource Planning System, um seine Prozesse zu verbessern und effizienter zu gestalten sowie die Erfüllung seiner strategischen Ziele zu unterstützen.

Grup Lamfer hostete ihre SAP-Systeme auf einer privaten Cloud-Plattform mit einer dreijährigen Laufzeit. Nach Ablauf der Laufzeit wurden neue Alternativen in Betracht gezogen, wodurch das Unternehmen eine Kostenoptimierung erreichen sollte, ohne sein Betriebsmodell und seinen integrierten Support zu vernachlässigen.

Dank des Vertrauens in Techedge und den Vorteilen der AWS-Cloud konnte die Lamfer Gruppe den Migrationsprozess beschleunigen und von umfassenden Services profitieren. Die Skalierbarkeit und Einsparungen ermöglichen die Optimierung ihrer Infrastruktur mit einer schnellen, flexiblen und sicheren Lösung. Infolgedessen brachte Grupo Lamfer nicht nur seine Systeme in die Cloud, sondern kann nun auch auf die Management- und Nachhaltigkeitsservices der Plattform sowie auf die internen Apps des von Techedge angebotenen Best-Practice-Frameworks zugreifen.

Die Lamfer-Gruppe profitiert nun von mehreren Vorteilen, die sich aus der Verlagerung ihrer SAP-Systeme in die AWS-Cloud ergeben, darunter
  • Einsparungen bei Infrastrukturkosten
  • Migration der SAP-Systeme außerhalb der Geschäftszeiten am Wochenende, wodurch die Auswirkungen der Nichtverfügbarkeit des Systems auf die Benutzer minimiert wurden
  • Schnelle Stabilisierung der migrierten Systeme und sehr wenige aus der Migration hervorgehende Zwischenfälle
  • Geringere Kosten für die Systemadministration
  • DRP-Strategie (Disaster Recovery Plan), unterstützt durch Skripte, die die Infrastruktur in die Lage versetzen, automatisch zu arbeiten, falls ein Backup aktiviert werden muss.

 

Über den Kunden

Das Lamfer-Werk in Guatemala verfügt über 25.000 m² Gebäudefläche, die nach den Anforderungen des WHO Good Manufacturing Practices Report 32-92 konzipiert wurden.

Es gilt als eines der ersten pharmazeutischen Labore, das über eine moderne Produktionsausrüstung verfügt. Dies ermöglicht die Herstellung einer Reihe von pharmazeutischen Mitteln, darunter Injektionsmittel, Tabletten und Kapseln, orale Suspensionspulver, Flüssigkeiten, Cremes, Salben und Soft Jelly, mit einer Jahresproduktion von bis zu 700 Millionen Einheiten, unterstützt durch ein qualitätssicherndes modernes Labor.

Grupo Lamfer hat über 1.000 Arbeitnehmer, die für die verschiedenen Tochtergesellschaften der Gruppe arbeiten, darunter Laboratorios Lamfer, Selectpharma, Med Pharma und Leven, Korel Plast und Korel Print.

 

Möchten Sie alle Details der Lamfer Case Study erfahren?

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie kostenlos das komplette PDF mit allen Insights.

Download Case Study