Was ist PIM und welche Vorteile bringt das für mein Unternehmen?

Customer Experience

,

Product Portfolio Management

Was ist PIM und welche Vorteile bringt das für mein Unternehmen?

Davide Evangelisti | Apr 03, 2020

Das Konzept des Produktinformationsmanagements (PIM) wird in Diskussionen und Analysen immer häufiger verwendet, wenn es um E-Commerce, Produktverkaufsstrategien, digitales Marketing und die Präsenz in allen Kanälen geht.

Ein großes Problem, dem sich Marketer in jedem produktorientierten Unternehmen gegenübersehen, ist die unüberwindliche Menge an Informationen, mit denen sie umgehen sollen. Diese Informationen müssen in mehreren Versionen an verschiedene Vertriebskanäle, Distributoren, Einzelhändler, Teams, usw. weitergegeben werden.

Was ist PIM?

PIM steht für Product Information Management und wird allgemein als die Software bezeichnet, die alle Daten rund um die Produkte verwaltet: Kataloge, Größen, Gewichte, Beschreibungen, Rezensionen, Zertifizierungen usw. Und zwar über Unternehmen, Lieferketten, Kanäle und Kunden hinweg.

Auf seiner grundlegendsten Ebene ermöglicht ein PIM das Sammeln, Verwalten und Anreichern Ihrer Produktinformationen, das Erstellen von Produktkatalogen und die Verteilung von Informationen an die Kanäle an einer Stelle.

Es ist zu beachten, dass ein PIM-System nicht alle Produktinformationen verwaltet und nicht alle Informationen entsprechend den Anforderungen in das PIM-System verschoben werden. In diesem Fall müssen diese Informationen aus anderen Quellen geholt werden. Das Hauptprinzip des PIM-Systems ist, dass es immer Marketing- und Vertriebsinformationen enthält, mehr nicht.

 

Welche Art von Daten können in einem PIM gefunden werden?

 

Teschnische Daten

Produktspezifikationen wie Größe, Farbe, Gewicht, Material und Inhaltsstoffe

Nutzungsdaten

Produktbeschreibungen mit Vorschlägen zum Verwendungszweck, zur Vorgehensweise und zur Musterverwendung

"Emotionale" Daten

Produktbeschreibungen, Geschichten und Bilder, die dazu beitragen, emotionale Verbindungen zu den Käufern herzustellen

Medien-Dateien

Bilder, PDFs, Videos


 

Was sind die Vorteile eines PIM?

 

Es gibt viel, was PIM so interessant macht - es ist eine Software, die Produkte bewertet, speichert, verwaltet und Ihnen beim Vertrieb Ihrer Produkte hilft, was will man mehr?

1. Erhöhte Effizienz und Produktivität

Es fungiert als zentrale Anlaufstelle, die Ihrem Team eine Lösung aus einer Hand bietet, um alle relevanten Informationen zu einem bestimmten Produkt zu finden. Es gibt keinen Zeitverlust oder Verwirrung bei der Suche, Bereinigung oder Zusammenstellung Ihrer Produktinformationen. Die Zeit, die Sie verloren hätten, können Sie besser mit dem Einbinden neuer Produkte und der Erweiterung Ihres Produktkatalogs verbringen.

2. Verbesserte Qualität der Produktinhalte

Die Verwendung eines PIM erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Produkte die Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdienen. Kunden erwarten, dass sie gründliche und genaue Produktbeschreibungen zusammen mit Bildern oder Videos lesen. Wenn sie nicht finden können, was sie suchen, oder nicht bekommen, was sie wollen, gehen sie zu einem anderen Händler oder werden verwirrt (was zu Rückgaben führt, usw.).

3. Beschleunigter ROI durch Effizienzgewinne und Kosteneinsparungen

Ein moderner, gut gestalteter PIM kann den Umfang der Verkäufe, die Sie erhalten, erheblich verändern. Viele Unternehmen, die PIM einsetzen, berichten von höheren Konversionsraten und geringeren Produktrückgaben.

Ein PIM ist vergleichsweise schneller und billiger in der Implementierung und die Vorteile für das Unternehmen sind leicht zu messen. Harte Zahlen aus verbesserten Umsatzkonversionsraten und verringerten Produktrückgaben ergeben in der Regel Amortisationszeiten von weniger als einem Jahr und können sogar noch kürzer sein, wenn man die hohe Agilität und Skalierbarkeit des Marketingteams berücksichtigt.

 

Was bedeuten die verschiedenen Abkürzungen?

 

  • PDM (Product Data Management): PDM wird für die gemeinsame Nutzung von Produktdaten innerhalb eines Unternehmens verwendet und richtet sich an Ingenieure und Produktdesigner.
  • PCM (Product Content Management): PCM und PIM sind verwandte Begriffe, aber PCM ist in der Regel ein Zusatz zu einer E-Commerce-Plattform, der zur einfachen Anreicherung von Taxonomien und Produkten dient.
  • MDM (Master Data Management): MDM ist ein universeller, interner Speicher für die Informationen eines gesamten Unternehmens (in der Regel auf Unternehmensebene). Wo PIM für die Vermarktung der Produkte verwendet wird, ist MDM ein umfassenderes System, das Informationen über Mitarbeiter, Maschinen, Prozesse und natürlich Produkte enthalten kann. Die Kosten dafür sind dementsprechend höher.

Möchten Sie mehr über PIM erfahren?

Wenn Sie ausführlicher über PIM reden möchten,  senden Sie uns eine Nachricht: Wir freuen uns auf ein Gespräch!

KONTAKTIEREN SIE UNS

Abonnieren!