<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=974250883405448&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
SAP S/4HANA QM: So verbessert das Release 2020 die Supply Chain

SAP S/4HANA

,

SAP

SAP S/4HANA QM: So verbessert das Release 2020 die Supply Chain

Techedge | Okt 12, 2021

Industrieunternehmen sehen sich derzeit mit mehreren Herausforderungen konfrontiert. Sie müssen Kostensenkungen realisieren, ihre Prozesse verbessern, individuelle Kundenwünsche erfüllen und gleichzeitig eine hohe Qualität ihrer Produkte gewährleisten. Letzteres lässt sich angesichts komplexer Lieferketten nur umsetzen, wenn sich das Qualitätsmanagement über die gesamte Supply Chain erstreckt. Nicht nur SAP S/4HANA Supply Chain, sondern auch die Komponente S/4HANA QM (Quality Management) folgt dieser Maßgabe.

Lesen Sie in diesem Artikel, welche qualitätsoptimierenden Funktionen mit dem S/4HANA-Release 2020 und dem Feature Pack Stack 02 (FPS 02) hinzugefügt wurden und welche Vorteile diese bieten.

Modernes Qualitätsmanagement in der Supply Chain: Vernetzung ist das Gebot der Stunde

Nicht nur im eigenen Hause, sondern auch in Lieferketten gilt: Qualität entsteht aus nahtloser Vernetzung. In der Praxis ist dies bei Netzwerken, die aus Hunderten oder gar Tausenden von Zulieferern bestehen können, eine enorme Herausforderung. Zwar existieren gemeinsame Standards und Regeln für die Qualitätssicherung. Dennoch entstehen immer wieder Fehler, die zu Prozessstörungen und Rückrufen führen. Es gilt demnach, die Einhaltung der Regularien noch besser zu kontrollieren und Probleme möglichst frühzeitig abzustellen. Erschwerend kommt die Anforderung hinzu, immer agiler, flexibler und schneller auf Marktveränderungen zu reagieren. Begegnen lässt sich diesen enormen Herausforderungen mit zwei Ansätzen:

  • Intensivierung der unternehmensübergreifenden persönlichen Vernetzung der Prozessbeteiligten
  • Vernetzung der Unternehmenssysteme und netzwerkübergreifende, datengestützte Qualitätssicherung

In allen Lieferketten existieren heute ausreichend Qualitätsdaten, um die Qualität unternehmensübergreifend zu managen. Allerdings sind diese Daten oftmals noch nicht ausreichend miteinander verknüpft. Auch ist der Zeitverzug zwischen der Identifikation von Problemen bis zu Ursachenbehebung häufig zu groß. Mit der neuen Produktgeneration S/4HANA - insbesondere mit den Komponenten S/4HANA QM und S/4HANA Supply Chain - möchte SAP diese Problematik lösen. Bereits im ersten Release enthielt die führende ERP-Lösung zahlreiche Features zur Verbesserung der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit. Im neuen Release 2020 legte SAP nun nochmals nach.

SAP S/4HANA QM: Neuerungen für die Supply Chain im Überblick

Mit dem Release 2020 hat SAP zahlreiche kleine und große Neuerungen für S/4HANA veröffentlicht. Auch im Bereich Quality Management (SAP S/4HANA QM) sind Features hinzugekommen, von denen einige für konkrete Verbesserungen in der Supply Chain sorgen. Zu nennen sind im Einzelnen die folgenden:

  • App "Interne Probleme lösen"
  • Q-Infosätze verwalten
  • Prüfpläne verwalten
  • API für eingehende Qualitätszeugnisse

Betrachten wir nun im Detail, was sich hinter diesen Funktionsbausteinen verbirgt.

App "Interne Probleme lösen"
Ab SAP S/4HANA 2020 verfügt das Quality Management über die App "Interne Probleme lösen". Diese erlaubt es, für einen identifizierten Fehler einen internen Problemlösungsprozess zu starten. Das Ziel ist es hierbei, die Ursachen des Fehlers zu ermitteln und Maßnahmen zur Fehlerbehebung zu definieren.

Die Besonderheit liegt darin, dass die Problemlösung der 8D-Methodik folgt. Das Kernelement dieses Ansatzes ist der sogenannte 8D-Report - ein standardisiertes Dokument, das bei Reklamationen mit dem Lieferanten ausgetauscht wird. Wichtige Ziele sind, Probleme in der Supply Chain schnell zu beheben und Wiederholfehler zu verhindern.

"8D" steht für acht Prozessschritte, die bei Qualitätsproblemen durchlaufen werden, um die Ursache zu beheben:

  • D1: Verantwortlichkeiten und Rollen festlegen
  • D2: Problembeschreibung
  • D3: Sofortmaßnahmen festlegen (vorläufige Schadensbegrenzung)
  • D4: Fehlerursachen ermitteln und beschreiben
  • D5: Abstellmaßnahmen planen
  • D6: Abstellmaßnahmen einführen
  • D7: Vorbeugungsmaßnahmen festlegen (Fehlerwiederholung verhindern)
  • D8: Teamleistung würdigen

Die neue App in S/4HANA QM bildet jeden der Schritte ab und zeigt, in welchem Status sich diese jeweils befinden. Auch ein Status für den Gesamtprozess wird dargestellt.

Q-Infosätze verwalten

Mit dieser Funktion können Unternehmen in SAP S/4HANA QM Qualitätsinfosätze anlegen und verwalten. Q-Infosätze steuern die Freigabe eines bestimmten Lieferanten zur Lieferung eines Materials. Die Freigabe kann sich auf einen Zeitraum oder eine Menge beziehen. Bei Qualitätsproblemen hat der Qualitätsinfosatz zudem die Aufgabe, die Anlage von Angeboten, Bestellungen und/oder Wareneingängen für die jeweilige Lieferant-Material-Kombination zu sperren. Weiterhin können in der App Qualitätssicherungsvereinbarungen mit Lieferanten als Anlage hinterlegt werden.

Prüfpläne verwalten und Prüfergebnisse erfassen

Ein weiteres neues Feature in S/4HANA QM ist die App "Prüfpläne verwalten". Sie erlaubt die Anlage von Qualitätsprüfplänen inklusive der Definition entsprechender Prüfkriterien. Ebenso steht nun die Applikation "Prüfergebnisse erfassen" zur Verfügung. Neu ist hierbei ein Best-Practice-Ansatz, welcher das Qualitätsmanagement enger mit der Beschaffung verzahnen soll. Grob kann dieser neue Prozess in S/4HANA 2020 wie folgt skizziert werden:

  1. Eingehende Ware wird in Qualitätsprüfbestand gebucht
  2. Prüflos wird auf Basis eines Prüfplans angelegt
  3. Qualitätstechniker erfasst seine Prüfergebnisse via App
  4. Qualitätsingenieur trifft Verwendungsentscheidung (z. B. Annahme oder Rücksendung an Lieferant)

Bei abgelehnten Ergebnissen werden Fehler automatisch verzeichnet. Ebenso wird der betroffene Lieferant mit der im Entscheid festgelegten Qualitätskennzahl bewertet. Für das Qualitätsmanagement in der Supply Chain hat dieses Vorgehen mehrere Vorteile:

  • Anlage von Bestellungen kann aus Qualitätsgründen gesperrt werden oder die Bezugsmengen begrenzt werden
  • Durch die Nutzung von Qualitätszeugnissen (siehe nächster Punkt) kann man sicherstellen, dass die Lieferanten benötigte Dokumente bei Bedarf bereitstellen

API für eingehende Qualitätszeugnisse

Mit diesem Feature können Einkaufsabteilungen Qualitätszeugnisse ihrer Lieferanten nun via EDI empfangen und anschließend im System ablegen. Somit wird ein weiterer wichtiger Baustein der Supply-Chain-Kommunikation digitalisiert.

Diese Integrationen in andere SAP-Anwendungen bietet SAP S/4HANA QM

SAP QM arbeitet nahtlos mit allen ERP-Komponenten von S/4HANA zusammen - etwa mit der Logistik, der Produktion, dem Vertrieb und dem Finanzwesen. Hervorzuheben ist außerdem die Integration mit SAP Extended Warehouse Management (EWM). So lassen sich auch große Logistikzentren unter QM-Gesichtspunkten managen.

Alle Neuerungen im Überblick

Quality Planning Quality Inspection Quality Improvement
Neue App: Prüfpläne verwalten (Qualitätskriterien zur Prüfung von Materialien definieren)

Neue App: Prüfergebnisse erfassen

Neue App: Interne Probleme lösen: Problemlösung nach der sogenannten 8D-Methode

Neue Funktion: Q-Infosätze verwalten

Neue App: Prüfergebnisse tabellarisch erfassen

Neue Funktion: Folgeaktionen für Qualitätsmaßnahmen und Meldungsmaßnahmen

 

Neue Funktion: Zeitaufwand für Qualitätsmaßnahmen erfassen

Neue Funktion: Standardfolgeaktionen

 

Neue Funktion: Zeitaufwand für Maßnahmen in Qualitätsmeldungen erfassen

Neue API für eingehende Qualitätszeugnisse von Lieferanten

 

Neue Funktion: Fehler in Qualitätsmeldung übertragen

 
 

Neue Funktion: Mapping von Meldungsart zu Fehlerkategorie

 

 

Neue Funktion: Fehler im Lager erfassen

 

 

Neue Funktion: Fehler: Änderungsbelege (Änderungen an Fehlern werden über Änderungsbelege dokumentiert)

 

 

Neue Funktion: Fehler: Erweiterbarkeit (Apps für Erfassung oder Bearbeitung von Fehlern um benutzerdefinierte Felder und Logik erweitern)

 

 

Neue Funktion: Fehler: Betroffene Objekte (Liste betroffener Objekte zu einem Fehler hinzufügen)

 

 

Neues Business Add-In: Automatische Übertragung von Fehlern in Qualitätsmeldungen

 

 

Fazit: Mit S/4HANA zu mehr Qualität in der Wertschöpfungskette

Insgesamt ist klar: Ein erfolgreiches und ganzheitliches Qualitätsmanagement erfordert eine intensive, abteilungs- und unternehmensübergreifende Vernetzung. SAP S/4HANA folgt dieser Maßgabe konsequent.

Die ERP-Software verarbeitet Daten entlang der gesamten Lieferkette eines Unternehmens und sorgt für einen reibungslosen, schnellen Informationsaustausch. Somit lässt sich das Qualitätsmanagement noch besser in die gesamte Wertschöpfungskette integrieren.

Im Vergleich zur vorherigen Produktgeneration (SAP ECC) ist die mittlerweile erreichte Integrationstiefe ein deutlicher Fortschritt. Gleiches gilt für die Einführung der zahlreichen QM-Apps, welche die Abwicklung von Qualitätsprüfungen, Fehlererfassungen und Problemlösungen nochmals vereinfachen. In Summe unterstützt SAP S/4HANA QM somit

  • eine schnelle Fehlererkennung
  • eine sehr zeitnahe Reaktion auf Probleme in der Supply Chain
  • eine reduzierte Anzahl der Qualitätsprobleme
  • eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Industrieunternehmen

 

Sie wollen mehr über SAP S/4HANA erfahren?

Erfahren Sie im untenstehenden Link alles zu unseren Packaged Offerings. Gerne beraten wir Sie unverbindlich zu unseren Leistungen.

Zu unseren S/4HANA Solutions

 
Abonnieren!