SAP S/4HANA MIGRATION: ERFAHRUNGEN MIT GESCHÄFTSPARTNER IN 1809

SAP S/4HANA

,

SAP

SAP S/4HANA MIGRATION: ERFAHRUNGEN MIT GESCHÄFTSPARTNER IN 1809

Sergio Ferrari | Mär 13, 2020

In SAP S/4HANA ist Geschäftspartner (GP) eines der relevantesten Stammdatenobjekte, das bei einer Brownfield-Umsetzung zu beachten ist. Er beschreibt Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Unternehmenseinheiten (z.B. Werke) und bei 1809 sogar Business User (siehe Hinweis 2570961 - Simplification item S4TWL - Business User Management).

In diesem Interview möchte ich einige Einblicke von Roberto Parrotto geben, der unseren Geschäftspartner-Micro-CoE innerhalb der Brownfield Conversion Factory von Techedge leitet - wobei ich hervorheben möchte, dass zwischen den beängstigendsten Transaktionen auf der schwarzen Liste die folgenden mit GP in Verbindung stehenden Transaktionen zu finden sind: FD01, FD02, FD03, FD06, FD0, FK01, FK02, FK03, FK06, MAP1, MAP2, MAP3, MK01, MK02, MK03, MK06, MK12, MK18, MK19, V-03, V-04, V-05, V-06, V-07, V-08, V-09, V-11, V+21, V+22, V+23, VAP1, VAP2, VAP3, VD01, VD02, VD03, VD06, XD01, XD02, XD03, XD06, XD07, XK01, XK02, XK03, XK06, XK07.



Roberto, möchten Sie uns ein wenig über sich selbst erzählen?

Hallo Sergio, vielen Dank für die Einladung zur Blog-Serie über die SAP S/4HANA-Umstellung. Ich bin SAP-Berater mit rund 8 Jahren Erfahrung und nutze gerne meinen technischen Hintergrund zusammen mit meinem Interesse an der Optimierung von Geschäftsprozessen. Ich schätze mich aus professioneller Sicht glücklich, da ich die Chance hatte, mich mit einer Vielzahl von SAP-Themen, verschiedenen Kunden und Umgebungen herauszufordern, und ich freue mich immer auf die nächste Stufe.

Glauben Sie, dass Geschäftspartner ein positiver Nachfolger der Kunden- und Lieferantenstammdaten-Transaktionen ist ?

Geschäftspartner ist ein sehr interessantes Designkonzept im neuen SAP ERP-System. Abstrakte Entitäten, die je nach den Geschäftsprozessen des Unternehmens, an denen sie beteiligt sind, auf eine oder mehrere Rollen erweitert werden können und die auf einfache Weise miteinander in Beziehung stehen, machen die Stammdaten konsistenter, vermeiden Doubletten und sorgen für eine homogene Handhabung. Die Kunden- und Lieferantenintegration ist in der Tat nicht nur ein obligatorischer Schritt für die Umstellung, sondern auch die Ausgangsbasis für zukünftige Erweiterungen und Rollendefinitionen.

Möchten Sie wertvolle Lektionen aus Ihrer Erfahrung mit der Conversion Factory weitergeben?

Es ist wichtig, die Kunden-/Lieferantenintegration zu Geschäftspartner nicht nur als einen technisch zwingenden Schritt für die Umsetzung zu sehen, sondern als eine Chance, die Stammdaten zu überprüfen, Inkonsistenzen zu lösen und Daten zu bereinigen, um das System optimal auf die Umsetzung vorzubereiten. Dies ist wichtig, um eine funktionierende Lösung zu haben, die konsequent die neuen SAP S4/HANA-Funktionalitäten nutzt und erfordert, dass die CVI im Voraus geplant und entworfen wird.

Können Sie uns etwas über das Techedge Micro-CoE (Center of Excellence) erzählen, das sich auf Geschäftspartner konzentriert?

Sicher, Geschäftspartner ist ein Kernthema bei der Umstellung auf SAP S4/HANA, und es ist wichtig, ein gemeinsames Wissen zu diesem Thema zu haben. Ich gehöre zum Mikro-CoE der Techedge-Gruppe, der sich auf Business Partners konzentriert, arbeite an mehreren CVI- und Stammdaten-Design-Projekten und unterstütze andere Kollegen bei diesem Thema. Wir haben unser Konvertierungsteam S4H LaunchPad-Team genannt.

Wie unterstützt das LaunchPad-Team Kunden bei der Einführung von Geschäftspartner?

Auf der Grundlage unserer Erfahrungen hat das Techedge LaunchPad-Team eine Reihe von Beschleunigungstools entwickelt, die bei der Gestaltung, Ausführung und Überwachung der Kunden-/Lieferantenintegration (CVI) sehr nützlich waren. Diese Hilfsmittel wurden von unseren Kunden sehr geschätzt, weil sie die Möglichkeit hatten, sie nach der praktischen Arbeit selbst zu nutzen, um eventuelle Ausnahmen zu analysieren und Konvertierungsfehler aufgrund von Inkonsistenzen der Stammdaten zu beheben.

Letzte Frage, bevorzugen Sie die SAP Fiori Geschäftspartneranwendung oder die liebe alte /nBP-Transaktion?

Ich mag sie beide ehrlich gesagt. Ich kann sagen, dass die /nBP-Transaktion einfach zu benutzen ist, weil ich sie schon so oft gesehen habe, aber auf der anderen Seite bietet SAP Fiori eine moderne Schnittstelle, die es für die Endbenutzer attraktiver machen kann.

 

Test CTA Silvia

Für weitere Informationen zur Umstellung auf SAP S/4HANA lesen sie noch weitere Artikel in unserem Blog:

 

Möchten Sie mehr erfahren?

Entdecken Sie, wie wir Unternehmen auf der ganzen Welt bei der Umstellung auf SAP S/4HANA mit schnellen, von Experten geführten Beratungs-, Implementierungs- und Managed Services unterstützen.

MEHR ERFAHREN

Abonnieren!