SAP S/4HANA: Brownfield, Greenfield, Hybrid? Methoden und Empfehlungen

SAP S/4HANA

,

SAP

SAP S/4HANA: Brownfield, Greenfield, Hybrid? Methoden und Empfehlungen

Sergio Ferrari | Feb 10, 2020

Der Umstieg auf SAP S/4HANA gewinnt immer mehr an Popularität und wenn man über den Ansatz der Migration diskutiert, hört man von Farben wie Green, Brown und Blue. Geht es hier um Mode? Oder sprechen wir über Picasso?

Mit diesem Interview möchten wir etwas Klarheit zum Thema SAP S/4HANA Migration schaffen, indem wir mit Dario Nisoli die verschiedenen Ansätze für die S/4HANA-Umwandlung diskutieren.

Hallo Dario, möchten Sie sich vorstellen?

Hallo Sergio, danke für die Einladung zur Blogserie über die Umstellung auf SAP S/4HANA. In mehr als 20 Jahren Erfahrung in der SAP-Beratung habe ich sowohl technische als auch Management-Funktionen ausgeübt. Ich konzentriere mich derzeit sehr stark auf das Thema SAP S/4HANA-Umstellung: Mein Team hat gerade einige anspruchsvolle Brownfield-Projekte abgeschlossen und wir arbeiten ständig an der Optimierung und Verbesserung des Techedge-Ansatzes für die Umstellung.

Brownfield, Greenfield und Bluefield:  Was heißt das genau?

Ich werde versuchen, es einfach zu machen: Der Greenfield-Ansatz ist eine Neuimplementierung eines S/4HANA-Systems von Grund auf. Der Brownfield-Ansatz besteht aus einer Konvertierung (Software-Upgrade und Datentransformation) des bestehenden und vollständigen SAP ECC-Systems in ein S/4HANA-System. Der hybride Ansatz basiert auf einer Systemumstellung eines leeren Clients und der anschließenden Migration von Daten.

Und was ist der beste Ansatz für die Einführung von SAP S/4HANA?

Da wir über Farben sprechen, wäre die einfache Antwort, dass jedes Unternehmen die Farbe auswählt, die ihm am besten passt. Das heißt, jeder Kunde sollte den besten Ansatz auf der Grundlage seiner eigenen spezifischen Anforderungen wählen.

Brownfield ist der beste Ansatz für Kunden, die ihre bestehende Lösung nutzen, die historischen Daten speichern und schnell auf SAP S/4HANA umstellen und dann nach und nach die mit S/4HANA gelieferten Innovationen übernehmen wollen.

Kunden, die stattdessen die Vorteile von SAP S/4HANA nutzen wollen, um ihre Prozesse umzugestalten und eine brandneue Lösung zu implementieren, die den Grad der Anpassung reduziert, sollten den Greenfield-Ansatz wählen. Allerding in dem Bewusstsein, dass sie auch ihre historischen Daten verlieren werden.

Der hybride Ansatz ist, wie der Name verrät, etwas zwischen Greenfield- und Brownfield. Hier behält man zwar immer noch den Wert der bestehenden Lösung, bietet aber mehr Flexibilität bei der Definition der Go-Live-Phase, die getrennte Go-Lives für verschiedene Buchungskreise und die Optimierung der Systemausfallzeiten ermöglicht.

Als Techedge können wir unseren Kunden mit unserem S4H Discovery Service helfen, den besten Ansatz zu wählen.

Und was ist Ihrer Meinung nach der beste Ansatz für die meisten Unternehmen?

Ich denke, für die Mehrheit der Unternehmen ist Brownfield der beste Ansatz. Wie ich bereits sagte - es erlaubt dem Unternehmen, die auf einer bestehenden Lösung getätigten Investitionen zu erhalten, ihre historischen Daten zu bewahren und zu SAP S/4HANA zu migrieren, während Zeit, Kosten und Risiken im Vergleich zu anderen Ansätzen minimiert werden.

Der Systemumstellungsprozess ist heute robust, bekannt und durch viele erfolgreiche Projekte bewiesen. Bei Techedge sind wir so überzeugt von unserer Fähigkeit, die S/4HANA-Systemumstellung innerhalb des definierten Zeit- und Budgetrahmens durchzuführen, dass wir sogar ein vorkonfiguriertes Paketangebot namens S4H Landing erstellt haben, das die SAP-Qualifizierung erhalten hat.

Was haben Sie zur Unterstützung der S/4HANA Systemumstellung entwickelt?

Unser globales S4H LauchPad-Team hat inzwischen mehr als 2.000 Projekttage Erfahrung mit S/4HANA-Konvertierungsprojekten gesammelt und auf der Grundlage dieser Erfahrung haben wir viele Tools und Accelerators zur Unterstützung der Konvertierungsaktivitäten entwickelt.

Um Ihnen nur einige Beispiele zu nennen: Wir verfügen über eine Datenbank mit Tipps und Tricks, die unserem Team helfen, die meisten Probleme, die bei der Umstellung auftreten können, schnell zu lösen; wir verfügen über Tools zur Unterstützung der BP-Umstellung und der Anpassung des benutzerdefinierten Codes, wie die Massenaktivierung von BAdi, die aus bestimmten Gründen nach der technischen Umstellung inaktiv bleiben können.

Der beeindruckendste Accelerator, den wir entwickelt haben, ist ein Robotic Process Automation (RPA) auf der Basis von UIPath, der in der Lage ist, den Abgleich der Finanzdaten vor und nach der Konvertierung durchzuführen und dabei die Diskrepanzen hervorzuheben. Er ist schneller und zuverlässiger als der Mensch und hilft, die Ausfallzeiten des Unternehmens um Stunden zu senken.

Erzählen Sie mir etwas über das globale S4H LaunchPad Team.

Das S4H LaunchPad-Team ist unsere Konvertierungsfabrik und besteht aus einem globalen, virtuellen Team von Spezialisten, das alle erforderlichen Fähigkeiten für das S/4HANA-Konvertierungsprojekt abdeckt und auf Templates, Utilities, Accelerators, aber auch auf gebrauchsfertig geschulte Roboter zurückgreifen kann und mehr als 2.000 Personentage Erfahrung in S/4HANA-Konvertierungsprojekten gesammelt hat.

 

Eine letzte Frage: Was ist Ihre Schlüsselbotschaft an Unternehmen, die noch immer Bedenken wegen Brownfield haben?

Ich treffe mich derzeit mit immer mehr Unternehmen, um über die Umstellung auf SAP S/4HANA zu sprechen und ich kann sagen, dass viele von ihnen immer noch verwirrt und besorgt über die S/4HANA-Migration sind. Ihre Hauptsorge über Brownfield hängt damit zusammen, dass es einen Big-Bang-Go-Live impliziert, während sie einen schrittweisen Ansatz bevorzugen würden, um die Risiken zu verringern und die Ausfallzeiten des Systems besser zu kontrollieren.

Ich denke, die beste Antwort auf alle Bedenken sind Fakten aus der Praxis. Ich sage den Kunden, dass wir gerade ein komplexes S/4HANA-Umstellungsprojekt einer Instanz mit 24 Buchungskreisen in 21 verschiedenen Ländern mit sehr begrenzten Auswirkungen auf die Gemeinschaft der Geschäftsanwender abgeschlossen haben. Ich erkläre ihnen, wie wir die Systemausfallzeit optimieren konnten, um die akzeptable Dauer zu erreichen und die Geschäftskontinuität zu gewährleisten, und wie wir die Benutzer nach der Inbetriebnahme unterstützt haben, indem wir jedes gemeldete Problem in sehr kurzer Zeit gelöst haben.

Abschließend kann ich sagen, dass das Umstellungsprojekt, wenn man die richtigen Erfahrungen gemacht hat, nicht viel komplexer ist als ein traditionelles Upgrade-Projekt. Sicher, es gibt einige funktionelle Auswirkungen für die obligatorische Vereinfachung, die zu berücksichtigen sind, wie, um nur einige Beispiele zu nennen, das Management von Geschäftspartnern, das Kreditmanagement und Intrastat, aber die Auswirkungen sind sehr spezifisch und bekannt.

Daher möchte ich alle zögernden Unternehmen beruhigen. Migrieren Sie zu S/4HANA mit der Brownfield-Methode und schaffen Sie eine Grundlage, um Innovationen in Ihrem Tempo zu übernehmen.

Test CTA Silvia


Zusätzliche Artikel über die Umstellung auf S/4HANA

Für diejenigen, die daran interessiert sind, tiefer in die S/4HANA-Umstellungsoptionen einzutauchen, schlage ich vor, den Blogbeitrag How to find my path to SAP S/4HANA - Understand the available transition options von Roland Hamm zu lesen.

Für weitere Informationen zur Umstellung auf SAP S/4HANA abonnieren Sie diesen Blog. Nachstehend finden Sie einen Index einiger Themen, die wir in dieser Reihe behandeln werden:

 

Möchten Sie mehr erfahren?

Entdecken Sie, wie wir Unternehmen auf der ganzen Welt bei der Umstellung auf SAP S/4HANA mit schnellen, von Experten geführten Beratungs-, Implementierungs- und Managed Services unterstützen.

MEHR ERFAHREN

Abonnieren!