Omnichannel: Maßgeschneiderte Mode, datenzugeschnittene Kundenerfahrung

Customer Engagement

,

Latest Thinking

,

Einzelhandel

Omnichannel: Maßgeschneiderte Mode, datenzugeschnittene Kundenerfahrung

Techedge | Nov 07, 2016

Ich möchte meinem vorherigen Artikel bezüglich der Omnichannel Mode und dem Omnichannel im Einzelhandel/Retail noch etwas hinzufügen. Dabei erkläre ich, wie die Aufzeichnung des Werdegangs des Kunden im Shop sowie die allgemeinen Daten helfen, die Kundenbindung zu verbessern. Nur so lässt sich eine erfolgreichere Kundenakquise entwickeln, die zu einer besseren Nutzererfahrung sowie mehr Umsatz führt.

Vielen Unternehmen und Experten in der Modebranche wird immer bewusster, dass Kunden zwar maßgeschneiderte Produkte bevorzugen, sie zusätzlich dazu aber auch noch eine gewisse Kauferfahrung im Sinne ihres Lifestyles wünschen. Und das ist nur mit Daten und einer Omnichannel-Strategie zu realisieren.

Mit gesammelten Daten zu mehr Verkäufen

Die Reise des Kunden muss immer identifiziert werden. Wie hat er zur Seite gefunden, was hat er sich wie lange angesehen und für welche Dinge hat er sich interessiert? All diese Informationen müssen definiert werden und zur Beantwortung der Fragen ist die Erhebung von Daten notwendig. Nur mit diesen integrierten Daten können Kauferfahrungen gesammelt und Verkäufe optimiert werden.

Omnichannel: Anwendung in der Mode Branche

Gewünschtes Ziel: Wir möchten unseren Vertrieb so optimieren, dass wir den Kunden eine einmalige Nutzererfahrung bieten. Dies können wir tun, indem wir jedem Mitarbeiter eine Kundenanwendung bereitstellen. Diese zeigt nicht nur die letzten Kaufinformationen an, sondern präsentiert auch, wie der jeweilige Kunde mit der Marke digital interagiert.

Welche Produkte hat der Kunde auf der eCommerce Seite angesehen -ohne einen Kauf zu tätigen? Wie hat der Kunde mit dem Kundendienst kommuniziert? Dem Mitarbeiter wird somit eine komplette Übersicht bereitgestellt, die die Beziehung zwischen unserer Marke und den Vorlieben des Kunden veranschaulicht.

Omnichannel bei Vertriebsmitarbeitern umsetzen

Damit Omnichannel in der Firma umgesetzt werden können, benötigen die Vertriebsmitarbeiter ein Mobilgerät. Außerdem ist eine Technik notwendig, die Kunden wiedererkennt und die Daten zuordnen kann.

Die Informationen müssen in einem äußerst effizienten und grafischen Format präsentiert werden, welches Vertriebsmitarbeiter direkt verstehen und analysieren können.

Die Daten vom CRM und digitalen Kanälen sowie eCommerce Kanälen müssen dabei miteinander kombiniert werden, um genaue Kaufdaten zu erhalten. Das System sollte die Möglichkeit bieten, den Vertriebsmitarbeitern Empfehlungen für die nächsten Schritte oder Aktionen auszusprechen.

Neue innovative Technologien in der Fashion Branche

Die Modewelt, ob Einzelhandel oder digital, ist zurzeit von einer Vielzahl an Nischentechnologien bestimmt, welche die Erfahrungen der Kunden verbessern und eine Omnichannel Nutzererfahrung ermöglichen, beispielsweise:

  • Tragbare Technologie – Intelligente Kleidung, damit Organisationen und Unternehmen die Nutzung nachvollziehen und innovative Erfahrungen selbst nach dem Produktkauf sammeln können.
  • RFID Tagging – Die Möglichkeit, Tagging nicht nur für Produktbewegungen und die Logistik zu verwenden, sondern auch zu verstehen, was jeder beliebige Kunde zu gewissen Zeitpunkten anprobieren könnte.
  • Digitale Beschilderung – Die Möglichkeit, den Eindruck des Webshops mithilfe zentraler Videotechnologie anstelle von herkömmlichen Schaufensterpuppen oder Werbeeinblendungen zu verbessern.
  • Identitäts-Management – Die Möglichkeit, die Ansammlung von Kundendaten zu erweitern, indem soziale Anmeldeinformationen und Einsichten aus sozialen Medien in den Kundendaten Einfluss haben.
  • Mobil- und Datenvisualisierung – Die Nutzung mobiler Wärmekarten, um zu verstehen, wie der Verkaufsraum besser geplant und organisiert werden kann.

Viele der erfolgreichen und größeren Mode - Einzelhändler experimentieren mit diesen Technologien, doch nur wenige schöpfen das volle Potential im Sinne einer gelungenen Nutzererfahrung aus, welche die Datenintegration zweifelsohne bereithält.

Wir glauben, dass diese Technologien dramatische Effekte auf die Umsätze der Modebranche haben, wenn sie konsequent und korrekt verwendet werden. In meinem nächsten Artikel werde ich mich mehr auf dieses Thema und insbesondere auf die digitale Beschilderung konzentrieren, mit welcher der Umsatz als auch die individuelle Nutzererfahrung verbessert wird.

Abonnieren!