SAP S/4HANA Migration mit dem Brownfield-Ansatz

SAP S/4HANA

,

SAP

SAP S/4HANA Migration mit dem Brownfield-Ansatz

Achim Neufang | Okt 02, 2020

 

Für Unternehmen, die mit ihren aktuellen Geschäftsprozessen zufrieden sind und zunächst nur technisch auf SAP S/4HANA umsteigen möchten, empfiehlt sich eine Systemkonvertierung.

Dieser Ansatz, der auch als "Brownfield" bezeichnet wird, ermöglicht es Unternehmen, das bisherige System mit allen Geschäftsdaten, Codeanpassungen und Prozessen in SAP S/4HANA zu überführen. Um diese Überführung so effizient wie möglich zu gestalten, gehen wir in 3 Schritten vor. Mit dem Ziel, die Dauer und das Risiko eines Umstiegs zu minimieren und so zügig eine gute Ausgangsbasis für Innovationen zu schaffen.

 

Umstieg zu SAP S/4HANA mit dem S4H Discovery & S4H Landing Paket

 

1. Prüfung des Altsystems mit dem S4H Discovery Paket


Gerade bei Projekten, die sehr umfangreich sind, sollte frühzeitig ein realistisches Bild über den Ablauf, die Dauer und die zu erwartenden Kosten entstehen. Deswegen haben wir für den Brownfield-Ansatz das S4H Discovery Paket entwickelt, welches Unternehmen vor dem Umstieg, das heißt im Rahmen eines Vorprojektes, in die richtige Ausgangslage versetzt.

Dazu heben wir eine Kopie des Altsystems in die Cloud und proben anschließend die Systemkonvertierung mit den Echtdaten des Unternehmens. Wir führen also testweise eine Konvertierung durch. Dadurch ergeben sich für die tatsächliche Systemkonvertierung, die zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt wird, wertvolle Informationen. Als Ergebnis des Vorprojektes entsteht dann eine sog. Working List mit Aktivitäten, die das Risiko des Umstiegs minimieren sowie eine SAP S/4HANA Sandbox, die mit den Echtdaten des Unternehmens angereichert ist und als ideale Spielwiese für die IT und den Fachbereich dient.

 

2. Vorbereitende Aktivitäten durchführen


Im Anschluss an das S4H Discovery Paket ist es empfehlenswert einige vorbereitende Aktivitäten durchzuführen. Diese Aktivitäten lassen sich in zwei Gruppen aufteilen. Zum einen in die Gruppe der obligatorischen Aktivitäten die für die Umstellung verpflichtend durchzuführen sind und zum anderen in die Gruppe der freiwilligen Aktivitäten.

Die Geschäftspartnerkonvertierung ist ein prominentes Beispiel für eine Aktivität, welche der ersten Gruppe angehört. Vor der Umstellung auf SAP S/4HANA müssen die Lieferanten- und Kundenstammdaten in das neue Geschäftspartnerkonzept transformiert werden. Wird diese Voraussetzung nicht erfüllt, kann die Systemkonvertierung nicht abgeschlossen werden. Davon abgesehen gibt es weitere verpflichtende Aktivitäten wie beispielsweise die Unicodekonvertierung des Altsystems oder auch ein Upgrade zur Version 6.0 des SAP ERP.

In der zweiten Gruppe sind Aktivitäten angesiedelt, die zwar nicht verpflichtend, aber im Rahmen einer Systemkonvertierung empfehlenswert sind. Dazu zählt beispielsweise die Datenarchivierung, um die Downtime bei der Konvertierung zu reduzieren und Hardwarekosten zu sparen. Oder die Einführung (beziehungsweise das Upgrade) des Solution Managers in der Version 7.2. Dieser gewährt sowohl beim Umstieg als auch darüber hinaus viele Vorteile. Wie der Solution Manager die Migration zu S/4HANA unterstützen kann, lesen Sie in diesem Interview.

 

3. Die Systemkonvertierung


Nachdem alle grundlegenden Fragen beantwortet und die oben beschriebenen Voraussetzungen für eine erfolgreichen Umstieg erfüllt sind, folgt das Konvertierungsprojekt in dem das Upgrade von SAP ERP zu SAP S/4HANA durchgeführt wird. Dabei passieren technisch gesehen im eigentlichen Konvertierungsschritt sowohl die Migration der Datenbank zu SAP HANA 2.0 als auch die Konvertierung des SAP ERP Datenmodells und die Umwandlung des SAP ERP Applikationscodes zum SAP S/4HANA Applikationscode.

Da es in den seltensten Fällen nur ein einzelnes System gibt, welches überführt wird, ist mit mehreren Konvertierungsrunden zu rechnen. Zwischen diesen Runden werden die Eigenentwicklungen und Datenstruktur angepasst und die Geschäftsprozesse getestet. Es werden alle technischen und funktionalen Hürden abgebaut, um das Upgrade des Produktivsystems optimal durchzuführen. In der letzten Konvertierungsrunde wird anhand des definierten Cutover-Plans, die Umstellung mit möglichst geringer Downtime abgeschlossen.

 

S/4HANA Migration zum Festpreis mit dem S4H Landing Paket

sap s4hana umstieg festpreis

 

Das oben beschriebene Vorgehen, inklusive des Projekt- und Testmanagements, der SAP Fiori Aktivierung und der Anpassungen im SAP Security Umfeld, haben wir in das S4H Landing Paket gegossen. Damit möchten wir Unternehmen ermöglichen zu einem Festpreis zu SAP S/4HANA umzusteigen. Um unseren Kunden einen effizienten und reibungslosen Wechsel zu S/4HANA zu ermöglichen, haben wir ein globales S4H Launchpad Team ins Leben gerufen. Unsere Berater in der Taskforce haben bereits über 3.000 Personentage in echten Konvertierungsprojekten geleistet und sind dementsprechend  erfahren.

Anbei finden Sie unsere drei Festpreispakete – Small, Medium und Large.

s4hana wechsel beratung

 

Sie haben Fragen oder Interesse an einem Angebot?

Kontaktieren Sie uns und profitieren Sie bei Ihrem Umstieg zu SAP S/4HANA von der Erfahrung unseres S4H Launchpad Teams!

KONTAKTIEREN SIE UNS

Abonnieren!